16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ehemaliger Schaeffler-Chef Geissinger baut künftig Windkraftwerke

Maschinenbau Ehemaliger Schaeffler-Chef Geissinger baut künftig Windkraftwerke

Jürgen Geissinger, der frühere Chef des Automobil-Zulieferers Schaeffler, hat am Donnerstag die Führung des Windkraftanlagen-Herstellers Senvion übernommen. Er ist Nachfolger von Andreas Nauen, der nach fünf Jahren an der Spitze in den Beirat des Unternehmens wechselt, wie Senvion in Hamburg mitteilte.

Voriger Artikel
Dienstleistungen im Norden stark gefragt: Neue Arbeitsplätze
Nächster Artikel
Schlappe für die Meyer Werft

J. Geissinger hat Führung des Windkraftanlagen-Herstellers Senvion übernommen.

Quelle: P.Kneffel/Archiv

Hamburg. Das Unternehmen hieß früher Repower und gehörte bis Anfang dieses Jahres zum indischen Suzlon-Konzern, ehe es von den Investmentgesellschaften Centerbridge und Arpwood übernommen wurde. Senvion baut Windkraftanlagen für den Einsatz an Land und auf See mit Leistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3