6 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Einsatz von Lang-Lkw: Uneinigkeit unter Verkehrsministern

Verkehr Einsatz von Lang-Lkw: Uneinigkeit unter Verkehrsministern

Auch wenige Monate vor Ende des Feldversuchs herrscht in den Verkehrsministerien der Länder große Uneinigkeit über einen möglichen Regelbetrieb von Lang-Lkw auf deutschen Straßen.

Voriger Artikel
Polen rüstet kräftig auf
Nächster Artikel
Hamburg saniert: bei relativ niedriger Investitionsquote

Das Schild «Lang-Lkw» hängt an einem 25,25 m langen Lastwagen.

Quelle: Marijan Murat/Archiv

Hannover/Kiel. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter den zuständigen Ministerien. Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) ist zwar aufgeschlossen, der Koalitionsvertrag spricht aber dagegen.

Seit 2012 rollen die bis zu 25,25 Meter langen Lastwagen auf deutschen Straßen. Inzwischen läuft der Test in 13 von 16 Ländern. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat sein Votum für einen Regelbetrieb schon gegeben: "Ich rechne weiter mit sehr positiven Ergebnissen und habe dem Gewerbe die Zusage gegeben, dass wir in diesem Fall mit dem Lang-Lkw in den Regelbetrieb gehen", sagte er erst jüngst. Allerdings kann Dobrindt nur über die Autobahnen entscheiden. Über die Zufahrten, die benutzt werden müssen, damit die Lastwagen überhaupt auf die Autobahn kommen, bestimmen die Länder.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3