23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ex-Conergy-Chef weist Vorwurf der Marktmanipulation zurück

Prozesse Ex-Conergy-Chef weist Vorwurf der Marktmanipulation zurück

Der Gründer und frühere Vorstandschef der Solarfirma Conergy hat Vorwürfe der Bilanzfälschung beim Prozessauftakt vor dem Hamburger Landgericht zurückgewiesen.

Voriger Artikel
Millionen Pendler betroffen
Nächster Artikel
Region Flensburg will neue Gewerbeflächen an A7 schaffen

Vier Ex-Conergy-Manager stehen vor Gericht.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Hamburg. "Wir haben eine ganze Reihe Argumente, die beweisen, dass wir richtig bilanziert haben", sagte Hans-Martin Rüter am Mittwoch am Rande der Verhandlung. "Die Vorwürfe sind nicht gerechtfertigt, deshalb blicken wir ganz positiv auf das Ergebnis." Den drei Ex-Vorständen und dem ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden wirft die Staatsanwaltschaft vor, von Dezember 2006 bis April 2007 im Wissen um eine gefälschte Bilanz selbst gehaltene Unternehmensaktien für insgesamt rund 42 Millionen Euro brutto verkauft zu haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3