7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Freizeitmode-Spezialist Tom Tailor übernimmt Bonita

Mode Freizeitmode-Spezialist Tom Tailor übernimmt Bonita

Der Hamburger Freizeitmode-Spezialist Tom Tailor übernimmt den Hersteller Bonita. Damit will der Filialist in das Modesegment für Damen und Herren ab 40 einsteigen, wie das Unternehmen am Mittwochabend in Hamburg mitteilte.

Voriger Artikel
Otto Group baut Service und Finanzdienstleistungen aus
Nächster Artikel
Helios und Verdi vertagen Tarifgespräche

Showroom in der Firmenzentrale von Tom Tailor in Hamburg.

Quelle: Angelika Warmuth

Hamburg. Nach der Übernahme des Herstellers mit Sitz in Hamminkeln am Niederrhein werde Tom Tailor konzernweit 1350 eigene Filialen vor allem in seinen Kernmärkten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Benelux-Ländern mit mehr als 6100 Mitarbeitern haben. Der Kaufpreis liegt den Angaben zufolge bei rund 220 Millionen Euro. Er setzt sich demnach zusammen aus einer Barvergütung von 150 Millionen Euro und Aktien.

Bonita solle als eigenständige Marke im Tom-Tailor-Konzern geführt werden, hieß es weiter. "Die Übernahme ist für Tom Tailor und Bonita strategisch und operativ extrem sinnvoll", sagte Vorstandschef Dieter Holzer laut Mitteilung und fügte hinzu: "Mit der Akquisition schaffen wir ein neues Schwergewicht im europäischen Modesektor mit zwei starken Marken sowie Kernkompetenzen und Marktsegmenten, die sich hervorragend ergänzen." Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden und soll im August abgeschlossen sein.

Bonita wurde 1969 gegründet und unterhält derzeit knapp 1000 Filialen in mehreren europäischen Ländern mit rund 4500 Mitarbeitern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3