21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
So erkennen Sie den neuen Fünfziger

Geldschein So erkennen Sie den neuen Fünfziger

Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) die Fünf-, Zehn- und 20-Euroscheine erneuert hat, kommen ab Dienstag frische Fünfziger aus den Geldautomaten. Am wichtigsten sind die veränderten Sicherheitsmerkmale, der neue Schein soll besonders fälschungssicher sein.

Voriger Artikel
LNG-Terminal soll nach Brunsbüttel
Nächster Artikel
Merkel-Appell für freien Welthandel

Der Braunton ist kräftiger als beim Vorgänger: Enrico Honke, Linda Neumann und Dr. Jörn Eckhoff (von links) präsentieren den neuen Schein.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Ob der neue Schein echt ist, erkennen Verbraucher an einer Reihe von Sicherheitsmerkmalen. Ein Überblick:

Kippen: Im silbernen Streifen auf der Vorderseite erscheinen beim Kippen nun das Euro-Symbol, das Hauptmotiv Europa und die Wertzahl der Banknote. Auf der Vorderseite bewegt sich zudem in der glänzenden Zahl ein Lichtbalken auf und ab. Je nach Blickwinkel verändert sich ihre Farbe von Smaragdgrün zu Tiefblau. Auf der Rückseite ist beim Kippen mehrfach die regenbogenfarbene Zahl 50 zu erkennen.

Sehen: Das Porträt der mythologischen Gestalt Europa im Fenster des Hologrammstreifens wird sichtbar, wenn man die Banknote gegen das Licht hält. Auch erscheinen so auf der Vorder- und Rückseite schemenhaft das Hauptmotiv und die Wertzahl.

Fühlen: Auf der Vorderseite lässt sich am linken und rechten Rand der Banknote jeweils eine Reihe kurzer hervorgehobener Linien ertasten. Bei Hauptmotiv, Schrift und großer Wertzahl ist ein Relief spürbar.

Wer vermutet, an Falschgeld geraten zu sein, sollte am besten gleich die Polizei einschalten, rät der Bundesverband deutscher Banken. Die Banknote sollte nicht weitergegeben werden, sonst könnten sich Verbraucher strafbar machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anne Holbach
Wirtschaftsredaktion

Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3