15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Agravis aus Rendsburg expandiert

Grünes Licht der Kartellbehörde Agravis aus Rendsburg expandiert

Das Bundeskartellamt hat seine Zustimmung zur Übernahme der Agrarhandelssparte der Getreide AG durch Deutschlands zweitgrößten Agrarhändler, die Agravis Raiffeisen AG, signalisiert. Das teilte der Agravis-Vorstandsvorsitzende Clemens Große Frie bei der Hauptversammlung am Dienstag in Hamburg mit.

Voriger Artikel
Mietpreisbremse in Hamburg lässt noch auf sich warten
Nächster Artikel
Beate Uhse verlegt Firmensitz

Die Getreide AG hat ihren Stammsitz in Rendsburg.

Quelle: Jörg Wohlfromm (Archiv)

Rendsburg. Die Agravis AG mit Sitz in Münster und Hannover übernimmt das Geschäft zusammen mit dem dänischen Partner Dava und betreibt es gemeinsam ab dem 1. Juni 2015 unter dem Namen Ceravis AG.

Mit der Übernahme integriert das deutsch-dänische Gemeinschaftsunternehmen neun Gesellschaften mit rund 60 Standorten in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt und rechnet mit einem Umsatz von rund 900 Millionen Euro. Die Getreide AG hat ihren Stammsitz in Rendsburg in Schleswig-Holstein. Zum Kaufpreis wurde stillschweigen vereinbart. Agravis hat im Jahr 2014 einen Umsatz von 7,4 Milliarden Euro gemacht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa