10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Da kommt noch mehr

HSH-Schuldenerlass Da kommt noch mehr

Nach einer Hamburger Großreederei dürfen weitere Schiffseigner auf einen satten Schuldenerlass hoffen. Das ließ Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) im Finanzausschuss des Landtags durchblicken. „Es wird nicht der einzige Forderungsverzicht bleiben.“

Voriger Artikel
Beste Werbung für Kieler Schiffbau
Nächster Artikel
Geschäftslage: Mehrheit der Unternehmen im Norden zufrieden

Monika Heinold (Grüne), Landesfinanzministerin: „Es werden weitere Forderungsverzichte auf uns zukommen.“

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
HSH-Schuldenerlass
Foto: Monika Heinold (Grüne), Landesfinanzministerin: „Es werden weitere Forderungsverzichte auf uns zukommen.“

Nach einer Hamburger Großreederei dürfen weitere Schiffseigner auf einen satten Schuldenerlass hoffen. Das ließ Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) im Finanzausschuss des Landtags durchblicken. „Es wird nicht der einzige Forderungsverzicht bleiben.“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3