22 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hafenkonzern HHLA steigert Gewinn trotz Umschlagminus

Schifffahrt Hafenkonzern HHLA steigert Gewinn trotz Umschlagminus

Der Hamburger Hafenkonzern HHLA hat im ersten Halbjahr deutlich Umschlag verloren, aber dennoch das Ergebnis verbessert. An den HHLA-Terminals in Hamburg sowie in Odessa wurden 3,4 Millionen Standardcontainer umgeschlagen und damit zehn Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte die HHLA am Donnerstag in Hamburg mit.

Voriger Artikel
Konzerne geben Lizenzen zurück
Nächster Artikel
Gewinne für Kupferkonzern Aurubis: Rekordergebnis in Sicht

Der Hafen in Hamburg.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Hamburg. Der Umsatz verringerte sich um 1,8 Prozent auf 585 Millionen Euro. Gleichzeitig stieg das Ergebnis vor Steuern und Zinsen um 1,5 Prozent auf 83 Millionen Euro und der Gewinn nach Steuern um 14 Prozent auf 50 Millionen Euro. Ursache dafür seien die profitablen Bahntransporte der HHLA nach Mittel- und Osteuropa mit eigenen Lokomotiven, Waggons und Terminals. Der Containertransport erhöhte sich um 3,2 Prozent auf 654 000 TEU.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3