16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Hafenkonzern HHLA zieht vorläufige Bilanz für 2015

Schifffahrt Hafenkonzern HHLA zieht vorläufige Bilanz für 2015

Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA legt am Donnerstag seine vorläufigen Geschäftszahlen für 2015 vor. Die Bilanz nach neun Monaten des vergangenen Geschäftsjahres zeigte Rückgänge beim operativen Ergebnis und beim Umsatz.

Voriger Artikel
Rewe droht mit Klage gegen Ministererlaubnis
Nächster Artikel
Die Wirtschaft im Norden läuft rund

Der Containerfrachter "Hyundai Together" liegt in Hamburg am Terminal Altenwerder.

Quelle: Axel Heimken

Hamburg. Das Unternehmen kappte seine Jahresprognose und prognostizierte im Herbst einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) für 2015 von 150 Millionen Euro. Gründe für die schwächeren Zahlen waren rückläufige Warentransporte im Russland- und Asien-Schiffsverkehr, die sich auch auf den Hafenumschlag der HHLA in Hamburg und Odessa (Ukraine) auswirkten. Dagegen hatte der HHLA-Bahntransport der Container nach Mittel- und Osteuropa bis Herbst zugelegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3