27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Haftstrafe für Ex-Chef der Fondsgesellschaft Wölbern

Finanzen Haftstrafe für Ex-Chef der Fondsgesellschaft Wölbern

Der frühere Chef der Fondsgesellschaft Wölbern Invest ist am Montag wegen gewerbsmäßiger Untreue vom Hamburger Landgericht zu einer Haftstrafe von achteinhalb Jahren verurteilt worden.

Hamburg. Nach Überzeugung des Gerichts hat der Arzt und Unternehmer Heinrich Maria Schulte (61) in 325 Fällen mehr als 147 Millionen Euro aus dem Vermögen zahlreicher Fonds abgeschöpft und zweckentfremdet. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von zwölf Jahren gefordert, die Verteidigung auf Freispruch plädiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3