° / °

Navigation:
Hamburger Industrie verliert Umsatz durch sinkenden Ölpreis

Industrie Hamburger Industrie verliert Umsatz durch sinkenden Ölpreis

Der Umsatz der 216 größeren Industriebetriebe in Hamburg ist im ersten Halbjahr um fast zehn Prozent auf 34,8 Milliarden Euro zurückgegangen. Diese Entwicklung sei ausschließlich auf den sinkenden Ölpreis zurückzuführen, teilte das Statistik-Amt Nord am Donnerstag in der Hansestadt mit.

Voriger Artikel
Klares Umsatzminus in Schleswig-Holstein
Nächster Artikel
Aufwärtstrend beim Hamburg Tourismus hält an

Durch den sinkenden Ölpreis ging der Umsatz der Industriebetriebe zurück.

Quelle: Kay Nietfeld/Archiv

Hamburg. Der Umsatz der Mineralölverarbeitung verringerte sich um 21 Prozent auf 17 Milliarden Euro. Dennoch lieferte die Branche mit einem Anteil von 49 Prozent den größten Beitrag zum Hamburger Industrieumsatz. Ohne die Mineralölbranche hätte die Hamburger Industrie ein Umsatzplus von fünf Prozent erzielt. Sie beschäftigt rund 78 800 Mitarbeiter, das ist ein Prozent mehr als im Vorjahr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3