12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Hamburger Strom kommt vor allem aus Kohle

Energie Hamburger Strom kommt vor allem aus Kohle

In Hamburg ist im vergangenen Jahr deutlich mehr Strom erzeugt worden. Durch den Beginn des Probebetriebs im Kraftwerk Moorburg erhöhte sich die Stromproduktion in der Hansestadt um 74 Prozent auf rund vier Millionen Megawattstunden, teilte das Statistische Amt Nord am Donnerstag in Hamburg mit.

Voriger Artikel
Unternehmen zieht es an die A7
Nächster Artikel
Branche debattiert über digitale Zukunft

Kohle ist der wichtigste Energieträger für die Stromerzeugung in Hamburg.

Quelle: D. Reinhardt/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3