10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Hanjin Europe" kann Hamburg am Freitag verlassen

Schifffahrt "Hanjin Europe" kann Hamburg am Freitag verlassen

Das Containerschiff "Hanjin Europe", das nach der Pleite der koreanischen Reederei Hanjin seit mehr als zwei Wochen im Hamburger Hafen festsitzt, kann am Freitag wieder auslaufen.

Voriger Artikel
Brunsbüttel braucht bessere Verkehrsanbindung
Nächster Artikel
BGH verhandelt am über Revision gegen HSH-Nordbank-Urteil

Blick auf das Containerschiff «Hanjin Europe».

Quelle: Christian Charisius/ Archiv

Hamburg. Die "Hanjin Europe" werde den Hafen mit dem Hochwasser um kurz nach 17 Uhr verlassen, bestätigte die Hafenbehörde HPA am Donnerstag. Bis dahin werde das Schiff bebunkert und ausgerüstet, damit es die kommenden 30 Tage auf See verbringen kann. Welcher Hafen angelaufen werden soll, sei nicht bekannt.

Das Schiff lag seit Ende August am Kai von Eurogate fest, weil es Hafenkosten wie Lotsen, Schlepper und Liegegebühren nicht bezahlen konnte. Wie die Probleme gelöst wurden, war im Detail zunächst nicht zu erfahren. Da die Reederei mit der Insolvenz auch ihre Kundschaft verloren hat, dürfte es keine neue Ladung für das Schiff geben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3