7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Helios Klinken zu Gespräch bereit

Tarifstreit Damp-Kliniken Helios Klinken zu Gespräch bereit

Im Tarifstreit bei den Damp-Kliniken wird sich die Helios Kliniken GmbH am Mittwoch mit der Gewerkschaft Ver.di zu einem Gespräch treffen. Erst am Montag hatten sich die Mitarbeiter an den Standorten in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg für einen unbefristeten Streik ausgesprochen

Voriger Artikel
Damp-Kliniken: Helios führt erneut Tarifgespräch mit ver.di
Nächster Artikel
Otto Group baut Service und Finanzdienstleistungen aus

In Damp wird nach der Urabstimmung unbefristet gestreikt.

Quelle: dpa

Berlin/Damp. Basis des Gesprächs am Mittwoch sei das von Helios am 7. Juni gemachte Angebot für die Beschäftigen der Damp-Kliniken. Dies hatte Helios-Sprecherin Constanze von der Schulenburg bereits am Montag als Bedingung für die Teilnahme an den Gesprächen genannt.

Ver.di hatte am Montag bekanntgegeben, dass sich in der vergangenen Woche in einer Urabstimmung die Gewerkschaftsmitglieder mit einer Mehrheit von 86 Prozent für einen unbefristeten Streik bei Damp ausgesprochen hätten. Die Gewerkschaft plant Ausstände an wechselnden Orten. Start solle am Donnerstag in Hamburg sei. Jörg Reschke, Helios Regionalgeschäftsführer Nord-West, betonte, dass die Notfallversorgung an den bestreikten Kliniken sichergestellt sei. Die Damp-Kliniken gehörten seit März zu Helios und haben Standorte in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Streikandrohung
Eine Verdi Fahne flattert vor der Endoklinik in Hamburg.

Die Helios Kliniken GmbH wird sich im Tarifstreit mit der Gewerkschaft Verdi zu einem erneuten Gespräch treffen. Der Konzern komme damit einer Einladung von Verdi nach, teilte Helios am Dienstag mit.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr