16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Horst Köhler wird ausgezeichnet

Weltwirtschaftspreis Horst Köhler wird ausgezeichnet

Der Weltwirtschaftliche Preis geht in diesem Jahr unter anderem an den ehemaligen Bundespräsidenten Horst Köhler.

Voriger Artikel
Betrüger versprechen Steuerrückzahlung
Nächster Artikel
Nordbank: "Absolut im grünen Bereich"

Horst Köhler, der ehemalige Bundespräsident, erhält den Weltwirtschaftlichen Preis.

Quelle: imago stock&people

Kiel. Die Träger des Weltwirtschaftlichen Preises 2017 stehen fest. Der vom Institut für Weltwirtschaft zusammen mit seinen Partnern, der Landeshauptstadt Kiel und der IHK Schleswig-Holstein, mittlerweile zum 13. Mal verliehene Preis zeichnet in diesem Jahr folgende Personen aus:

·      Prof. Dr. Horst Köhler, deutscher Politiker und Ökonom. Ehemaliger Bundespräsident
 und Direktor des Internationalen Währungsfonds. Kategorie: Politik.

·      Brunello Cucinelli, italienischer Modemacher. Gründer, Aufsichtsratsvorsitzender
 und CEO der Brunello Cucinelli S.p.A. Kategorie: Wirtschaft.

·      Arundhati Bhattacharya, indische Bankerin. Aufsichtsratsvorsitzende der State Bank of India. Kategorie: Wirtschaft.

·      Prof. Assar Lindbeck, Ph.D., schwedischer Ökonom. Professor für internationale Volkswirtschaftslehre Universität Stockholm. Kategorie Wissenschaft.

„Unsere diesjährigen Preisträger haben die sozial Schwachen und Benachteiligten in den Fokus ihres Wirkens genommen. Sie stehen damit für ein zentrales Anliegen des Instituts für Weltwirt­schaft und für die Kernidee des Weltwirtschaftlichen Preises. Nämlich den Menschen und sein soziales Wohlergehen in den Mittelpunkt wirtschaftlichen Handelns zu stellen“, sagte Dennis Snower zur Jurybegründung.

"Horst Köhler hat sich nicht nur als Bundespräsident sondern auch als Wirtschaftsfachmann, IWF-Direktor und UN-Berater stets für Freiheit, Demokratie und Frieden eingesetzt“, sagte Kiel Oberbürgermeister Ulf Kämpfer. Seine Bemühungen um die Armutsbekämpfung in Afrika und sein Streiten für die Erarbeitung neuer globaler Entwicklungsziele seien vorbildlich. Besonders freue er sich, dass der Weltwirtschaftliche Preis damit in diesem Jahr an einen ehemaligen Kieler gehe.

IHK-Präsident Klaus-Hinrich Vater lobte Brunello Cucinelli als Unternehmer, dem es ihm von Beginn an um mehr als nur den unternehmerischen Erfolg ging. "Er wollte und will den Menschen in seiner Region eine neue, dauerhafte Perspektive geben und das Gefühl, gebraucht zu werden", so Vater. Und Arundhati Bhattacharya habe sich in einer männlich dominierten Branche durchgesetzt, und dabei stark das Wohl der Mitarbeiter ihrer Blick.

Arundhati Bhattacharya, indische Bankerin, erhält ebenfalls den Weltwirtschaftlichen Preis.

Fotostrecke: Horst Köhler wird ausgezeichnet

Zur Bildergalerie

Die Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises findet am Sonntag, 18. Juni, während der Kieler Woche im Rathaus der Landeshauptstadt Kiel statt. Alle Preisträger werden persönlich erwartet. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulrich Metschies
Wirtschaftsredaktion

Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3