21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
IfW: Bund spart durch Niedrigzinsen 160 Milliarden Euro

Finanzen IfW: Bund spart durch Niedrigzinsen 160 Milliarden Euro

Wegen der historisch niedrigen Zinsen spart der Bund mit seinen Anleihen bis zum Jahr 2030 nach einer wissenschaftlichen Studie insgesamt 160 Milliarden Euro Kreditzinsen.

Voriger Artikel
Altkanzler Schmidt präsentiert Studie zur Lebensarbeitszeit
Nächster Artikel
Osburg Verlag trennt sich von Murmann Publishers

Ökonom Boysen-Hogrefe vom Institut für Weltwirtschaft.

Quelle: C. Rehder/Archiv

Kiel. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel. Im laufenden Jahr werde die größte Wirkung in einem einzigen Jahr mit Minderausgaben von knapp 20 Milliarden Euro erzielt, betonte der stellvertretende Leiter des IfW-Prognosezentrums, Jens Boysen-Hogrefe, am Donnerstag. Die Finanzagentur des Bundes sei in jüngster Zeit offenbar bemüht, die Laufzeiten der öffentlichen Schuldtitel zu erhöhen und somit einen Teil des Niedrigzinsumfelds zu konservieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3