12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Schwerer Umsatzeinbruch für Schleswig-Holsteins Industrie

Industriebilanz 2015 Schwerer Umsatzeinbruch für Schleswig-Holsteins Industrie

Der Ölpreis-Einbruch, Probleme im Russlandgeschäft und Sorgen um den Euro haben Schleswig-Holsteins Industriebilanz 2015 verhagelt. Nachdem Konjunkturumfragen ein positiveres Bild gezeichnet hatten, liegen nun die Zahlen des Statistikamtes Nord auf dem Tisch.

Voriger Artikel
Geht die Tash zurück ans Land?
Nächster Artikel
Metropolregion Hamburg: Attraktiver werden für Touristen

Vom Ölpreisverfall getroffen: Raffinerie Heide.

Quelle: Sarah Thiers

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulrich Metschies
Wirtschaftsredaktion

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Wer die Konjunkturumfragen des vergangenen Jahres Revue passieren lässt und sich dann die Endabrechnung der Statistiker für 2015 ansieht, der muss sich die Augen reiben. Wie können Unternehmen Quartal für Quartal von einer guten Lage berichten, während die Umsätze der Industrie zeitgleich in den Keller rauschen?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3