8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Prokon bei Investoren begehrt

Insolvente Windenergiefirma Prokon bei Investoren begehrt

Mit mehr als 75 000 Gläubigern ist die Prokon-Pleite eines der größten Insolvenzverfahren der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Es steht nach einem Jahr vor dem Abschluss. Im Juli entscheidet sich, was aus der derzeit umworbenen Windenergie-Firma wird.

Voriger Artikel
Insolvente Windenergiefirma Prokon bei Investoren begehrt
Nächster Artikel
Großauftrag für Kieler Werft

Die insolvente Windenergie-Firma Prokon ist offensichtlich bei Investoren begehrt.

Quelle: Ingo Wagner/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Energie
Insolvenz soll Mitte des Jahres abgeschlossen sein.

Die spektakuläre Insolvenz des Windenergie-Anbieters Prokon soll Mitte des Jahres abgeschlossen sein. Dann sollen sich die Gläubiger des Unternehmens bei einer Versammlung in den Hamburger Messehallen für einen von zwei Insolvenzplänen entscheiden, teilte Insolvenzverwalter Dietmar Penzlin in einem Schreiben an die Gläubiger und Geschäftspartner mit.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr