17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Offenbar Käufer für Flughafen Lübeck gefunden

Insolvenz Offenbar Käufer für Flughafen Lübeck gefunden

Der insolvente Flughafen Lübeck-Blankensee hat wohl doch noch eine Chance: Laut Medienberichten hat Insolvenzverwalter Klaus Pannen bereits mehrere aussichtsreiche Gespräche mit dem Unternehmer Winfried Stöcker geführt, der mittlerweile Chef des ehemaligen Flughafen-Chefs Jürgen Friedel ist.

Voriger Artikel
Zweite Verhandlungsrunde für norddeutsche Metallindustrie
Nächster Artikel
Kritik an Kauder vom Koordinator für maritime Wirtschaft

Zurzeit geht es hier nicht weiter: Am Flughafen Lübeck-Blankensee hebt diese Woche die letzte Wizzair-Linienmaschine ab.

Quelle: Marcus Scholz/dpa

Lübeck. Wie der "NDR" berichtet, soll Friedel für Stöcker wieder Fluglinien nach Lübeck holen. Das könne allerdings ein bis zwei Jahre dauern. Der reguläre Flugbetrieb wird diese Woche endgültig eingestellt.

Stöcker ist Chef der Labor-Firma Euroimmun, die in Lübeck sitzt und deutschlandweit mehr als 1300 Mitarbeiter hat. Er hatte bereits 2012 Interesse an einer Übernahme des Flughafens geäußert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
Insolvenz
Foto: Der Betrieb des Flughafens ist bis Mitte Mai gesichert.

Der kriselnde Flughafen Lübeck-Blankensee erhält noch etwas Zeit. Der Hauptausschuss der Hansestadt Lübeck stimmte am Donnerstag in einer Sondersitzung dem Verkauf eines Grundstückes aus der Insolvenzmasse des Flughafens zu.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3