21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Internethändler Collins bringt offenkundig neue Projekte

Handel Internethändler Collins bringt offenkundig neue Projekte

Der Internethändler Collins der Otto Group hat offenkundig neue Projekte auf Lager. Zumindest deutete Collins-Chef Tarek Müller dies in einer Einladung zu einem Pressetermin des Start-ups am Donnerstag (10.00 Uhr) an.

Voriger Artikel
IG Metall Küste will mehr Selbstbestimmung
Nächster Artikel
Groß- und Außenhandel im Norden klar für TTIP

Collins-Chef Tarek Müller.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Hamburg. Mit der Hamburger Collins GmbH & Co. KG steckt er im dritten Geschäftsjahr und will die Entwicklung der Internet-Modeplattform "About You" vorstellen.

Zuletzt hatte die weitere Modemarke "Edited" in der Stadt für Aufsehen gesorgt: War sie zunächst für das Internet-Shopping entwickelt worden, ging im Herbst 2015 ein stationärer Laden in einem Szeneviertel an den Start.

Der Handelskonzern Otto Group hatte das Collins-Projekt aufgesetzt, um im Internethandel Zalando und Co. die Stirn zu bieten. Bei der jüngsten Konzern-Pressekonferenz wurde berichtet, dass Collins im laufenden Geschäftsjahr 2016/17 auf einen Umsatz von 100 Millionen Euro zusteuert. Davor hatte die Firma ein zehnmonatiges Rumpfgeschäftsjahr mit einem zweistelligen Millionenumsatz im unteren Bereich. Auf ihrer offenen Handelsplattform können neben den Mitarbeitern auch Entwickler, Markenanbieter und Händler von außen ihre Ideen einbringen und werden dafür über Provisionen vergütet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3