9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Prokon sucht wieder nach Geldgebern

Geplanter Neustart Prokon sucht wieder nach Geldgebern

Die spektakuläre Insolvenz des Windenergie-Unternehmens Prokon hat Hunderte von Millionen Euro gekostet. In einem bescheideneren Rahmen setzt das Unternehmen als Genossenschaft nun auf solide und werthaltige Geschäfte.

Voriger Artikel
Allianzen: Schifffahrt stellt sich neu auf
Nächster Artikel
Deutscher Schiffbau ist gut aufgestellt

Die spektakuläre Insolvenz des Windenergie-Unternehmens Prokon hat Hunderte von Millionen Euro gekostet. In einem bescheideneren Rahmen setzt das Unternehmen als Genossenschaft nun auf solide und werthaltige Geschäfte.

Quelle: Carsten Rehder/ dpa (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Windkraft
Foto: Die Firmenpleite von Prokon 2014 war eine der größten der deutschen Unternehmensgeschichte.

Es geht um einen Riesenbatzen Geld, um einen Neuanfang und den Weg in unternehmerische Normalität: Der nach einer Mega-Pleite neu aufgestellte Windparkbetreiber Prokon hat mit der Ausgabe einer 15-jährigen Unternehmensanleihe an seine ehemaligen Genussrechteinhaber begonnen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3