18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Jungheinrich baut Vermietgeschäft in China aus

Maschinenbau Jungheinrich baut Vermietgeschäft in China aus

Der Maschinenbaukonzern Jungheinrich will sein Vermietungsgeschäft von Gabelstaplern auf dem chinesischen Markt kräftig ausbauen. Dazu gründen die Hamburger ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem größten chinesischen Hersteller Heli und werden mit diesem zusammen dort zum Marktführer in der Vermietung von Gabelstaplern und Hubwagen, wie Jungheinrich-Chef Hans-Georg Frey laut Mitteilung vom Freitag sagte.

Hamburg. Der deutsche MDax-Konzern ist nach Angaben eines Sprechers seit rund zehn Jahren in China aktiv und rechnet sich durch das neue Gemeinschaftsunternehmen einen großen Schritt nach vorne aus. Heli verfügt den Angaben zufolge über das größte Vertriebs- und Servicenetz im Land. Beide Partner sind je zur Hälfte am Gemeinschaftsunternehmen beteiligt. Das Stammkapital betrage 200 Millionen Yuan (28,4 Mio Euro), der Start ist für Mitte 2016 angepeilt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3