17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kirschernte im Alten Land läuft auf Hochtouren

Agrar Kirschernte im Alten Land läuft auf Hochtouren

Im Alten Land vor den Toren Hamburgs sind die ersten Kirschen gepflückt worden. Die Haupterntezeit beginnt aber erst noch, derzeit werden die frühen Sorten geerntet, sagt Martin Kockerols von der Obstbauversuchsanstalt in Jork.

Voriger Artikel
„Schleswig-Holstein hat viel Potenzial“
Nächster Artikel
Tarifeinigung bei der Post

Reife Kirschen hängen in einer Obstplantage im Alten Land.

Quelle: Ingo Wagner/Archiv

Jork. Die späten Sorten mit ihren knackigen, dicken und festen tiefroten Früchten werden von etwa Mitte Juli an gepflückt, sie werden meist unter dem Namen "Knubberkirschen" vermarktet. "Wir hoffen auf einen guten Absatz und gute Preise", sagt Obstbauer Hauke Meyer. An der Niederelbe werden im Schnitt im Jahr etwa 4500 Tonnen Kirschen geerntet. Kockerols: "Das erwarten wir auch in diesem Jahr."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3