11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kraftfahrtbundesamt will Autos für "Doping-Tests" mieten

Auto Kraftfahrtbundesamt will Autos für "Doping-Tests" mieten

Die von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geplanten "Doping-Test" gegen Abgasmanipulationen bekommen Autofahrer nur indirekt zu spüren. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) werde für die Messungen Autos aus der Produktion abziehen oder Leihwagen anmieten, teilte das Bundesverkehrsministerium mit.

Voriger Artikel
Strecken Finanzfonds die Fühler aus?
Nächster Artikel
Handelskammer: Willy-Brandt-Straße untertunneln

Mit Prüfanlage des Kraftfahrtbundesamtes ausgerüsteter PKW der Marke Fiat.

Quelle: C.Rehder/Archiv

Flensburg. Kontrollen bei Endverbrauchern seien nicht geplant. Für die staatlichen Tests mehr als ein Jahr nach Beginn des Abgasskandals bei Volkswagen hatte das KBA zuletzt zwei "Pems"-Geräte (Portable Emission Measurement System) angeschafft. Mit ihnen können Autos im normalen Betrieb auf der Straße geprüft werden. Auch ein eigener Prüfstand ist vorgesehen. Umweltverbände und Autoexperten fordern derweil, statt des KBA müsse das Umweltbundesamt die Abgase untersuchen. Das soll eine Beeinflussung durch die Autoindustrie verhindern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3