12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Experte: Verkauf der HSH wird schwierig

Landesbank Experte: Verkauf der HSH wird schwierig

Die Einigung zwischen der EU-Kommission und den Ländern Hamburg und Schleswig-Holstein über die Zukunft der HSH Nordbank hat öffentlich ein geteiltes Echo gefunden. Ein renommierter Bankenexperte meint: Der Verkauf wird sich über viele Monate hinziehen.

Voriger Artikel
Citti will noch mehr Parks
Nächster Artikel
Bankenexperte: Verkauf der HSH Nordbank wird schwierig

Wie schnell lässt sich die marode HSH Nordbank an einen Käufer vermitteln?

Quelle: dpa/Carsten Rehder

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Bewertungen liegen vor
Foto: Die HSH Nordbank in Kiel, rund 1000 Mitarbeiter sind in der Landeshauptstadt bei dem Institut beschäftigt.

Die Rating-Agenturen haben sich ein wenig Zeit gelassen, den Kompromiss zur Zukunft der HSH Nordbank zu prüfen. Jetzt liegen ihre Bewertungen vor. Kurzfristig sehen sie die Einigung durchaus positiv, langfristig aber werden die Aussichten wegen vieler offener Fragen eher negativ beurteilt, so das Urteil von Fitch und Moody’s.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3