17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Lebensmittelhersteller Kühne setzt auf Innovation und Export

Ernährung Lebensmittelhersteller Kühne setzt auf Innovation und Export

Der Hamburger Lebensmittelhersteller Carl Kühne setzt im harten Konkurrenzkampf der Branche auf Wachstum im Ausland. Schon jetzt erwirtschafte das mittelständische Familienunternehmen mehr als 40 Prozent seines Umsatzes von gut 300 Millionen Euro auf den internationalen Märkten wie Russland, China, USA und Kanada, sagte Firmenchef Stefan Leitz der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

Voriger Artikel
Selbstanzeigen weiter auf hohem Niveau
Nächster Artikel
Ausbau der Offshore-Windenergie kommt gut voran

Stefan Leitz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Carl Kühne KG.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Hamburg. Im Inland können Lebensmittelfirmen generell bei gesättigten Märkten und unter hohem Konkurrenzdruck weniger wachsen. Kühne setzt auf innovative Marketing-Ideen wie die Vermarktung von Gewürzgurken als "Katerkiller", speziell zu Silvester und im Karneval.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3