18 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Lübeck setzt verstärkt auf Gäste aus dem Ausland

Tourismus Lübeck setzt verstärkt auf Gäste aus dem Ausland

Lübeck will vom nächsten Jahr an verstärkt im Ausland um Touristen werben. Ziel sei es, die Übernachtungszahlen ausländischer Gäste innerhalb der nächsten vier Jahre von jetzt  300 000 auf 400 000 zu steigern, sagte der Geschäftsführer des Lübeck und Travemünde Marketing, Christian Martin Lukas, am Freitag.

Voriger Artikel
Marc Fielmann rückt in den Vorstand der Optiker-Kette auf
Nächster Artikel
Landhandelskonzern strafft sein Geschäft

Lübeck möchte Übernachtungszahlen ausländischer Gäste steigern.

Quelle: Oliver Berg/Archiv

Lübeck.  Geplant seien zielgruppenorientierte Werbekampagnen in den zehn wichtigsten Auslandsmärkten des Lübeck-Tourismus, darunter in Schweden, Dänemark und den Niederlanden, sagte er. 

An der Kampagne "Lübeck International 2020 plus" beteiligen sich rund 30 Hotels, Gastronomen und Einzelhandelsunternehmen, die dafür in den nächsten drei Jahren insgesamt rund 500 000 Euro zur Verfügung stellen werden.

Wirtschaftssenator Sven Schindler (SPD) sagte, eine Potenzialanalyse habe deutlich gezeigt, dass Lübeck und Travemünde gute Chancen im internationalen Markt hätten und so die Auslastung der Betriebe zu steigern. Von den rund 1,5 Millionen Übernachtungsgästen in Lübeck kommen derzeit etwa 20 Prozent aus dem Ausland. Bis 2020 peilt die Stadt zwei Millionen Übernachtungen an. Dazu brauche man mehr Gäste aus dem Ausland, sagte Lukas. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3