7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Allianzen: Schifffahrt stellt sich neu auf

Maritime Wirtschaft Allianzen: Schifffahrt stellt sich neu auf

Überkapazitäten, Verdrängungswettbewerb, Preisverfall, hohe Verluste – die Krise der Schifffahrt ist zum Dauerzustand geworden. Nun müssen sich die großen Allianzen in der Branche neu organisieren.

Voriger Artikel
Goldener Handschlag für von Oesterreich?
Nächster Artikel
Prokon sucht wieder nach Geldgebern

Es wird dunkel um die Reederein in der Weltschifffahrt: Die Allianzen stellen sich neu auf.

Quelle: Daniel Reinhardt/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Schifffahrt

In den deutschen Häfen ist der Umschlag in der Seeschifffahrt zurückgegangen. Insgesamt wurden rund 296 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen, nach 304 Millionen Tonnen im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3