18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Mehr Güterumschlag und Passagiere in Schleswig-Holsteins Häfen

Schifffahrt Mehr Güterumschlag und Passagiere in Schleswig-Holsteins Häfen

Die Seehäfen in Schleswig-Holstein haben ein gutes Jahr 2014 hinter sich. Sowohl der Güterumschlag als auch die Zahl der Passagiere habe sich positiv entwickelt, teilte das Statistikamt Nord am Montag mit.

Voriger Artikel
Die neuen Himmelsstürmer
Nächster Artikel
Neue Kita-Warnstreiks angekündigt

Der Hafen in Lübeck verbuchte ein Plus im Güterumschlag.

Quelle: A. Warmuth/Archiv

Kiel. Demnach wurden insgesamt rund 52 730 Seeschiffe in den Häfen des Landes abgefertigt (plus 1 Prozent gegenüber 2013). Der Güterumschlag stieg im Vorjahresvergleich um 1,5 Prozent auf 36,4 Millionen Tonnen.

Lübeck als größter Hafen des Landes verbuchte mit einem Güterumschlag von 17,2 Millionen Tonnen ein Plus von 1,4 Prozent. Brunsbüttel lag mit 8,6 Millionen Tonnen 2,9 Prozent über dem Vorjahreswert, Kiel mit 4,0 Millionen Tonnen sogar 8,9 Prozent. Der vierte große Seehafen Puttgarden auf Fehmarn musste mit 4,5 Millionen Tonnen ein Minus von 5,1 Prozent verkraften.

Leichte Zuwächse gab es auch im Personenverkehr: Die Zahl der ein- und ausgestiegenen Fahrgäste erhöhte sich um 1,4 Prozent auf rund 14,2 Millionen. Die meisten reisten über Puttgarden, gefolgt von Kiel und Dagebüll. Die Anzahl der Kreuzfahrtschiffe, die 2014 in schleswig-holsteinischen Häfen anlegten, ging leicht auf 135 zurück (minus 18). Damit sank auch die Zahl der ein- und aussteigenden Kreuzfahrttouristen (minus 8 Prozent).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3