2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Netzentgelt beim Strom steigt für Hamburger Haushalte

Energie Netzentgelt beim Strom steigt für Hamburger Haushalte

Die Hamburger müssen sich im kommenden Jahr auf steigende Strompreise einstellen, weil die Netzentgelte zum 1. Januar erhöht werden. Das teilte die Hamburger Stromnetz GmbH am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Minister Habeck will Ökostrom-Umlage senken statt anheben
Nächster Artikel
US-Botschafter wirbt bei "Morgensprache" für TTIP-Abkommen

Das Logo von Stromnetz Hamburg ist zu sehen.

Quelle: Maja Hitij/Archiv

Hamburg. Für einen durchschnittlichen Hamburger Haushalt mit einem jährlichen Stromverbrauch von 2 500 Kilowattstunden steigt demnach das Netzentgelt zur Nutzung des Stromnetzes um 7,8 Prozent. Das entspricht in etwa 1,37 Euro pro Monat. Auch die Hamburger Industrie- und Gewerbekunden sind betroffen. Für sie erhöht sich das Netzentgelt um 30 bis 40 Prozent.

Die Netzentgelte sind ein Bestandteil des Strompreises und werden von der Stromnetz Hamburg GmbH gegenüber allen in Hamburg tätigen Stromlieferanten - 400 an der Zahl - gleichermaßen erhoben. Sie machen durchschnittlich rund 25 Prozent des Strompreises aus und setzen sich aus den Kosten für Betrieb, Erhalt, Modernisierung, Ausbau des Hamburger Verteilungsnetzes, Betrieb der Zähler sowie den Kosten des vorgelagerten Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz Transmission GmbH zusammen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3