20 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Nordex bleibt im Aufwind: Prognose erhöht

Wirtschaft Nordex bleibt im Aufwind: Prognose erhöht

Der Windkraftanlagenbauer Nordex bleibt auch mit dem neuen Chef Lars Bondo Krogsgaard auf Wachstumskurs. Nach einem starken ersten Halbjahr erhöhte das Unternehmen am Donnerstag seinen Ausblick für das Gesamtjahr. Nun soll der Umsatz von 1,7 Milliarden im Vorjahr auf 2 bis 2,2 Milliarden Euro klettern.

Voriger Artikel
Experten rechnen mit Anstieg der Arbeitslosigkeit im Juli
Nächster Artikel
Deutlich mehr Arbeitslose in Hamburg

Ein Rotorblatt eines Windrads des Herstellers Nordex wird aufgestellt.

Quelle: Axel Heimken/Archiv

Hamburg. Bislang lag die Prognose bei 1,9 bis 2,1 Milliarden Euro. Auch für den Auftragseingang erhöhte die im TecDax notierte Gesellschaft ihre Ziele. Die operative Marge (Ebit) soll weiter bei 5 bis 6 Prozent liegen.

In der ersten Jahreshälfte kletterten die Umsätze um 35 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Der Auftragseingang legte um fast die Hälfte auf 1,4 Milliarden Euro zu. Der operative Gewinn stieg um zwei Drittel auf 61,5 Millionen Euro. Unter dem Strich blieben davon 36,9 Millionen Euro übrig, 123 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Ende Mai war der erfolgreiche Vorstandschef Jürgen Zeschky aus privaten Gründen zurückgetreten und hatte das Amt an bisherige Vertriebsvorstand Krogsgaard übergeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3