23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
LNG-Fähren machen Color Line Konkurrenz

Direkte Fährverbindung LNG-Fähren machen Color Line Konkurrenz

Bisher betrieb die norwegische Reederei Color Line über Jahre die einzige direkte Fährverbindung zwischen Deutschland und Norwegen. Nun aber hat die Reederei einen kleinen Konkurrenten bekommen. Die norwegische Reederei Nor Lines betreibt ebenfalls einen Fährdienst in das skandinavische Land.

Voriger Artikel
Verdi will Ausblick auf mögliche Tarifkonflikte geben
Nächster Artikel
Küstenfischer zufrieden mit der Saison 2015

Die "Kvitbjorn"  hatte am ersten Feiertag ihre Premiere.

Quelle: Frank Behling

Cuxhaven. Eingesetzt werden die beiden neuen Frachtfähren „Kvitnos“ und „Kvitbjörn“, die von Cuxhaven aus nach Norwegen fahren. Am ersten Weihnachtfeiertag hatte die Frachtfähre „Kvitbjörn“ ihre erste Kanalpassage auf der Reise von Cuxhaven nach Frederikstad und Larvik am Oslofjord. Eine Woche zuvor hatte die „Kvitnos“ ihre Kanalpremiere.

Die 120 Meter langen Schiffe sind  im Nord-Ostsee-Kanal die ersten Frachtfähren, deren Motoren ausschließlich mit verflüssigtem Erdgas (LNG) als Treibstoff betrieben werden. Damit sind die auf den Färör-Inseln beheimateten Frachtfähren beim Umweltschutz ganz weit vorn. Der Ausstoß von Schwefeloxid  und Feinstaub wird bei LNG  völlig vermieden. Gegenüber der Verwendung von Dieselkraftstoff liegen die Emissionen von Stickoxiden außerdem um 90 Prozent niedriger. Gebaut wurden beide Fähren im vergangenen Jahr in China nach Plänen aus Norwegen.

 Die „Kvitnos“ und Kvitbjörn“ sollen einmal die Woche Cuxhaven anlaufen und dort Ladung für Deutschland löschen und Lkw, Neuwagen oder Container für Südnorwegen an Bord nehmen. Pro Reise können 122 Standardcontainer oder rund 40 Lastwagen auf den Fahrzeugdecks  befördert werden. Passagiere können mit den Schiffen nicht nach Norwegen reisen.

Die beiden roten Nor Lines-Fähren fahren auch über Bergen und Alesund nach Nordnorwegen. Aus diesem Grund gibt es derzeit nur eine wöchentliche Abfahrt ab Cuxhaven. Eigner der Nor Lines sind zwei große norwegische Reedereien, darunter auch die mit ihren Postschiffen bekannten Hurtigruten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3