20 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Achilles Seibert GmbH bekommt Recht

Rechtsstreit Achilles Seibert GmbH bekommt Recht

Drei Wochen nach der Verhandlung hat das Kieler Landgericht am Freitag der Achilles Seibert GmbH aus Henstedt-Ulzburg im Rechtsstreit mit dem Kaltenkirchener Unternehmen Rother Industrie- und Zerspanungstechnik Recht gegeben.

Voriger Artikel
50 Jahre in Norderstedt
Nächster Artikel
17111-Tochter stellt Insolvenzantrag

Um diese 151 Millimeter langen und 40 Gramm schweren Entriegelungsbolzen dreht sich der Rechtsstreit.

Quelle: Rother

Kiel. Sven Rother, geschäftsführender Gesellschafter, hatte der Achilles Seibert GmbH vorgeworfen, bestellte Ware weder abgenommen noch bezahlt zu haben. Per einstweiliger Verfügung wurde Rother nun vom Gericht untersagt, dies weiter zu behaupten. Bei der Ware handelt es sich um spezielle Entriegelungsbolzen für Anhänger-Kupplungen.

Rother hatte diese an den Händler aus Henstedt-Ulzburg verkauft, der damit den Automobilzulieferer Westfalia Automotive belieferte. Rother wurde vom Gericht zudem untersagt, die Geschäftskommunikation der drei Parteien zukünftig öffentlich zu machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3