7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Pleite bedroht das Weihnachtsgeschäft

Reederei Hanjin Pleite bedroht das Weihnachtsgeschäft

Knapp zehn Meilen vor Helgoland liegen sie. Tausende Container voll mit Flachbildschirmen, Smartphones und Kleidung. Der Wert der Ladung der „Hanjin Harmony“ summiert sich auf mehrere hundert Millionen Euro.

Voriger Artikel
Vermessung der Fehmarnsundbrücke: Bahn stellt Technik vor
Nächster Artikel
Verfall der Rohstoffpreise macht Dräger zu schaffen

Weltweit liegen nach der Hanjin-Insolvenz 90 Schiffe fest. Im Hamburger Hafen stapeln sich jetzt hunderte Container. Keiner geht raus, keiner mehr rein.

Quelle: Frank Behling
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Schiffskredite
Foto: Tobias Koch (CDU-Finanzexperte): "Das Parlament sollte wissen, wer dem Land so gewaltige Summen schuldet."

Die HSH Nordbank hat Reedern Schulden in Höhe von fast 800 Millionen Euro erlassen. Dabei geht es nach KN-Informationen in dem Fall eines großen Reeders allein um 547 Millionen Euro.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3