16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Riesiger Schiffsdiesel-Forschungsmotor der Uni Rostock in Betrieb

Forschung Riesiger Schiffsdiesel-Forschungsmotor der Uni Rostock in Betrieb

Rostock (dpa) - An der Universität Rostock ist einer der weltweit größten Forschungsmotoren in Betrieb genommen worden. An dem vier Meter hohen Ein-Zylinder-Schiffsdieselmotor war zwei Jahre lang gebaut worden.

Voriger Artikel
IfW: Kreditbedingungen für Griechenland sind wie Schuldenschnitt
Nächster Artikel
Wohnungswirtschaft erwartet 3000 günstige Wohnungen durch Olympia

An dem Forschungsmotor wurde zwei Jahre lang gebaut.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Mit dem Projekt soll die Entwicklung von Schiffsmotoren mit geringeren Schadstoffemissionen vorangetrieben werden, teilte die Universität am Donnerstag mit. Hintergrund ist der Druck auf die Schifffahrts- und Schiffbaubranche, die Schadstoffemission zu senken.

Der Motor ist von verschiedenen Instituten der Universität sowie von dem in Rostock ansässigen Hersteller Caterpilar entwickelt worden. Wissenschaftler der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik beschäftigen sich seit 1955 mit der Entwicklung von Verbrennungsmotoren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3