16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Kröger schickt Megajacht auf Probefahrt

Schacht-Audorf Kröger schickt Megajacht auf Probefahrt

Die Galionsfiguren erobern auch die Megayachten. Die zur Lürssen-Gruppe gehörende Kröger Werft hat am Dienstag eine ihrer größten Megajachten auf Probefahrt geschickt. Neben einem Pool mit Glaswand im Heck gehört ein gewaltiger Vogel als Galionsfigur zu den außergewöhnlichen Merkmalen des Neubaus.

Voriger Artikel
Kieler Werften im Konkurrenzkampf
Nächster Artikel
Netzbetreiber kündigt Vertrag mit Energiefirma Care Energy

Super-Motorjacht der Kröger Werft: "Mistral", so der vorläufige Titel, schmückt außerdem eine gigantische Galionsfigur.

Quelle: Frank Behling

Schacht-Audorf. Dessen Baupreis liegt im Bereich von deutlich über 100 Millionen Dollar. Zuvor hatte die Werft bereits zwei anderen Jachten große Galionsfiguren an den Bug gebaut. Die Skulptur am Bug der "Mistral" übertrifft aber alle Vorgänger der Kröger Werft.

Derzeit größte Motorjacht Schleswig-Holsteins

Der 106 Meter lange und 17 Meter lange Neubau trägt derzeit noch den Projektnamen "Mistral". Der Originalname ist bis zur Übergabe am Aufbau unter Folie versteckt, so wie auch die Galionsfigur. Die "Mistral" ist derzeit die größte Motorjacht einer schleswig-holsteinischen Werft. Sie hat mit 2999 BRZ eine Vermessung von der Größe einer Fregatte. Nur die 142 Meter lange "Sailingyacht A" bei German Naval Yards Kiel ist mit 12700 BRZ noch deutlich größer. 

Das schneeweiße Luxusschiff "Mistral" wird in den kommenden drei Tagen auf der Ostsee seine Probefahrten absolvieren und über Nacht jeweils im Kieler Marinearsenal festmachen. Wer der Auftraggeber des zweitgrößte Jacht-Neubaus der Kröger Werft ist, ist noch geheim. Heimathafen wird nach der Ablieferung George Town im Steuerparadies auf den Caymen Islands.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
Schacht-Audorf
Foto: Seit Sonntagabend sind die Dockkapazitäten der Kröger Werft am Nord-Ostsee-Kanal wieder vollständig.

Seit Sonntagabend sind die Dockkapazitäten der Kröger Werft am Nord-Ostsee-Kanal wieder vollständig. Nach einer zweimonatigen Modernisierung kehrte eines der beiden Schwimmdocks wieder zur Werft in Schacht-Audorf bei Rendsburg zurück. Die zur Lürssen-Gruppe gehörende Kröger Werft will mit dem überholten Dock noch bessere Marktchancen beim Wettbewerb um Mega-Jachten haben. 

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3