15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Schiffstaufe in Hamburg: Offshore-Windparks brauchen Wartung

Energie Schiffstaufe in Hamburg: Offshore-Windparks brauchen Wartung

In Hamburg wird heute ein neues Serviceschiff für Offshore-Windparks in der Nordsee getauft. Es war im Auftrag von Siemens und des dänischen Schiffeigentümers Esvagt auf einer norwegischen Werft gebaut worden.

Voriger Artikel
Die Geduld der Postkunden schwindet
Nächster Artikel
Kreuzfahrtbranche boomt: Aber Schiffe fehlen

In Hamburg wird ein neues Serviceschiff für Offshore-Windparks getauft.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Hamburg/Rostock. Es bietet Unterkunft für mehr als 30 Service-Techniker, die auf dem Meer über mehrere Wochen leben und die Windkraftanlagen warten können.

Bei der Taufzeremonie an der Elbe werden Vertreter von Siemens Energy und Esvagt (Esbjerg) dabei sein sowie Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) und der Maritime Koordinator der Bundesregierung, Uwe Beckmeyer. Das Schiff kommt für Arbeiten an der Anlage Butendiek in der Nordsee zum Einsatz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3