16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Weniger Selbstanzeigen von Steuersündern

Finanzministerium Weniger Selbstanzeigen von Steuersündern

Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern ist in Schleswig-Holstein weiter rückläufig. In den ersten fünf Monaten des Jahres gingen bei den Behörden 23 Meldungen mit Bezug auf Kapitalanlagen im Ausland ein, wie das Finanzministerium mitteilte.

Voriger Artikel
Sind kleine Cent-Münzen noch sinnvoll?
Nächster Artikel
Grüne gegen häufigere Sonntagsöffnungen

Insgesamt gingen in Schleswig-Holstein seit 2010 bisher 2121 Selbstanzeigen von Steuersündern ein.

Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Kiel. Im Vorjahr hatte es 62 Selbstanzeigen gegeben, 2015 noch 262 und 2014 sogar 571. Insgesamt gingen in Schleswig-Holstein seit 2010 bisher 2121 Selbstanzeigen ein. Die nacherklärten Einnahmen beliefen sich nach Angaben des Finanzministeriums auf 386 Millionen Euro. An Steuermehreinnahmen kamen rund 228 Millionen Euro zusammen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3