7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Logistik-Unternehmen im Stress

Bahn-Streik Logistik-Unternehmen im Stress

Verprellte Pendler, volle Autobahnen, verunsicherte Unternehmen: Die Endlos-Welle von Lokführerstreiks hinterlässt im Norden schmerzhafte Narben. Vor allem die Logistikbranche leidet – und zieht Konsequenzen: Immer mehr Transport-Unternehmen verlagern Lieferungen von der Schiene auf die Straße.

Voriger Artikel
Geschäftsidee mit Geschmack
Nächster Artikel
Nachfrage nach Ferienwohnungen ungebrochen: Hohe Rendite

Die Endlos-Welle von Lokführerstreiks hinterlässt im Norden schmerzhafte Narben. Vor allem die Logistikbranche leidet – und zieht Konsequenzen: Immer mehr Transport-Unternehmen verlagern Lieferungen von der Schiene auf die Straße.

Quelle: Soeren Stache/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Aus dramaturgischer Sicht funktioniert die Arbeitskampfmaschinerie der Lokführergewerkschaft ziemlich mustergültig. Durften Fahrgäste und Güterverkehrskunden sich in der Vergangenheit noch über mehrwöchige Streikverschnaufpausen, gnädige Vorwarnzeiten und eine verlässliche Ankündigung der Arbeitskampfdauer freuen, stellt Bahnstreik Nummer neun ganz neue Anforderungen an die Improvisationskünste von Reisenden, Pendlern und Betrieben. Mit einem kurz vor knapp angekündigten, unbefristeten Streik nach lediglich zehn Tagen Ruhe ist die GDL auf der Arbeitskampf-Eskalationsskala schon ganz schön weit oben angekommen.

  • Kommentare
mehr