23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Schwartauer Werke treffen Vorauswahl für neue Standorte

Unternehmen Schwartauer Werke treffen Vorauswahl für neue Standorte

Die Schwartauer Werke haben bei der Suche nach geeigneten Grundstücken für ihre Expansionspläne eine erste Vorauswahl getroffen. Demnach kommen Gewerbegebiete in Bad Schwartau, Lübeck und Schönberg in Mecklenburg-Vorpommern als Standort für ein neues Werk infrage, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Voriger Artikel
Nordländer: EU-Bürokratie bedroht Ausbau der Häfen
Nächster Artikel
Kieler Werften im Konkurrenzkampf

Das Logo des Konfitürenherstellers Schwartauer Werke in Bad Schwartau.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Bad Schwartau. Parallel werde aber auch geprüft, ob die angestrebte Erweiterung der Produktion auch durch Veränderungen an den bestehenden Standorten möglich ist, sagte eine Unternehmenssprecherin. Nach dem Bekanntwerden der Expansionspläne hatten sich zahlreiche Kommunen in der Region Hoffnung auf eine Ansiedlung des zum Schweizer Hero Konzern gehörenden Marmeladenherstellers gemacht. 

Die Investition in moderne Produktionsanlagen ist nach Unternehmensangaben notwendig, um die Produktion langfristig wettbewerbsfähig zu halten. Eine Verlagerung des Unternehmenssitzes sei jedoch nicht geplant, sagte die Firmensprecherin. Die Schwartauer Werke beschäftigen rund 800 Mitarbeiter und produzieren nach eigenen Angaben jeden Tag durchschnittlich 590 000 Gläser Konfitüre. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3