23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
2015 weniger Güter umgeschlagen

Seehäfen im Norden 2015 weniger Güter umgeschlagen

Die Seehäfen in Schleswig-Holstein haben im vergangenen Jahr weniger Güter umgeschlagen als 2014. Im Seeverkehr verringerte sich die Gütermenge um 3,6 Prozent auf 35 Millionen Tonnen, wie das Statistikamt Nord am Montag mitteilte. Die Zahl der abgefertigten Seeschiffe sank um 2,9 Prozent auf 51 224.

Voriger Artikel
Norwegen: Großauftrag könnte nach Kiel gehen
Nächster Artikel
Schoko-Manager wird neuer Chef von Tchibo

Auch in Kiel war der Güterumschlag 2015 leicht rückläufig.

Quelle: Frank Behling (Symbol)

Hamburg/Kiel. Von den größten Seehäfen des Landes verbuchte nur Puttgarden mit einem Plus von 4,2 Prozent höhere Gütermengen als im Vorjahr. Im Fährverkehr über Nord- und Ostsee stieg die Zahl der übergesetzten Autos, Omnibusse und Krafträder um 2,6 Prozent. Es wurden allerdings 2,2 Prozent weniger Lastwagen, Anhänger und Trailer befördert. Der Containerumschlag sank um 4,6 Prozent.

Umschlag in Schleswig-Holsteins Seehäfen
Create your own infographics

In der Binnenschifffahrt haben die Häfen Schleswig-Holsteins im Jahr 2015 insgesamt 4,5 Millionen Tonnen umgeschlagen. Das sind 20 Prozent mehr als 2014.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3