9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Bauboom unter Wasser

ThyssenKrupp Bauboom unter Wasser

Es läuft rund im Schiffbau – jedenfalls dort, wo Kreuzfahrt- und Kriegschiffe gebaut werden. Wegen voller Auftragsbücher will ThyssenKrupp jetzt 50 Millionen in den Ausbau seiner Kieler Werft investieren.

Voriger Artikel
Kreuzfahrten werden erneut teurer
Nächster Artikel
Windkraft bietet Unternehmen Wachstumschancen

Der Neubau und die Wartung von U-Booten ist Kerngeschäft der Kieler Werft TKMS. Zuletzt war im Juli das U-Boot „Arpao“ für Portugal nach einer Grundüberholung ausgeliefert worden. Für neue Aufträge soll die Werft bis 2020 ausgebaut werden.

Quelle: Frank Behling

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Mehrzweckkampfschiffe
Foto: Ursula von der Leyen geht in der Beschaffung neue Wege.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will die Marinerüstung reformieren. Der erste Schritt ist eingeleitet. Die Beschaffung von bis zu sechs neuen Mehrzweckkampfschiffen des Typs MKS180 mit einem Auftragsvolumen von rund vier Milliarden Euro erfolgt in einer europaweiten Ausschreibung - bis nach Kiel.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3