22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Thyssenkrupp will U-Boote für Australien bauen

Marine Thyssenkrupp will U-Boote für Australien bauen

Thyssenkrupp hat im Rennen um einen milliardenschweren U-Boot-Auftrag für die australische Marine die nächste Hürde genommen. Das Unternehmen habe sein Angebot bei der Regierung in Canberra eingereicht, teilte Thyssenkrupp Marine Systems am Montag in Australien mit.

Voriger Artikel
Studie: Sinkende Ausbildungschancen für Hauptschüler
Nächster Artikel
200 Campingunternehmer beim 1. Norddeutschen Campingtag

 U-Boote für Australien will Thyssenkrupp bauen.

Quelle: Frank Behling

Kiel/Canberra. Es sei beabsichtigt, die lokale Werftenkapazität zu nutzen, um Australien zu einem zentralen Standort für den Marine-Schiffbau in der Region Asien-Pazifik zu machen.

Australien will zwölf neue U-Boote bauen. Im Rennen um diese Aufträge im Wert von rund 35 Milliarden Euro sind neben Thyssenkrupp auch Firmen aus Japan und Frankreich. Eine Entscheidung soll nächstes Jahres fallen. Australien will über die nächsten 20 Jahre 89 Milliarden australische Dollar (fast 60 Milliarden Euro) aufwenden, um die Marine auf den neuesten Stand zu bringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3