17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Land will um ausländische Touristen werben

Tourismustag Lübeck Land will um ausländische Touristen werben

Das Land Schleswig-Holstein will künftig gezielt um ausländische Touristen werben, wie beim Tourismustag in Lübeck am Mittwoch bekannt wurde. Wirtschaftsminister Reinhard Meyer hält einen Anstieg der Übernachtungen pro Jahr durchaus für realistisch.

Voriger Artikel
Pendlerströme stellen Metropolregion Hamburg vor Probleme
Nächster Artikel
Immer mehr Arbeit auch im Norden

Foto: Schleswig-Holstein, wie hier Laboe an der Ostsee nahe der Landeshauptstadt Kiel, kann auch für Holländer, Dänen, Schweizer und Österreicher ein verlockendes Reiseziel sein.

Quelle: Ulf Dahl

Lübeck. Das Tourismusland Schleswig-Holstein will gezielt um ausländische Touristen werben und peilt bis 2030 rund drei Millionen Übernachtungen pro Jahr an. Er halte dieses Ziel für durchaus realistisch, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) am Mittwoch beim Tourismustag des Landes in Lübeck.

Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH) will dafür in Kooperation mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) und dem Verein Deutsches Küstenland gezielt um Gäste aus Dänemark, den Niederlanden, der Schweiz und Österreich werben. Dazu müsse jedoch der Landtag den Etat der landeseigenen TASH kräftig aufstocken, sagte der Vorsitzende des Tourismusverbandes Schleswig-Holstein, Jörn Klimant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3