8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Planung soll Reiseverkehr berücksichtigen

Tourismusverband Planung soll Reiseverkehr berücksichtigen

Das Urlaubsland Schleswig-Holstein hat ein klares Ziel, die Zahl der Gäste soll sich bis 2025 um 20 Prozent steigern. Weil mehr Besucher auch mehr Verkehr bedeuten, hat der Tourismusverband (TVSH) am Donnerstag ein Verkehrskonzept unter besonderer Berücksichtigung des Tourismus gefordert.

Voriger Artikel
Bauernverband fordert weniger Bürokratie
Nächster Artikel
Bezirk Küste übernimmt Metall-Abschluss

Urlauber, wie hier am Schönberger Strand, bestimmen auch den Verkehr im Norden – doch längst nicht genug, wie der Tourismusverband klagt.

Quelle: Uwe Paesler

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Pfingsttage
Foto: Bettina und Christopher Emde aus Hessen nutzen bewusst die Nebensaison, so lange Emma und Noah noch nicht zur Schule gehen. Dass das Wetter in diesen Monaten unsicher ist, schreckt die Familie nicht. „Hier kann man viel unternehmen. Und wenn es mal dauerregnet, ist ja noch das Schwimmbad da.“

Die Staumeldungen haben es vor dem Pfingstwochenende erahnen lassen: Schleswig-Holstein lockt auch im Mai immer mehr Gäste an.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3