16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Verbände fordern mehr staatliches Geld für flüssiges Erdgas

Schifffahrt Verbände fordern mehr staatliches Geld für flüssiges Erdgas

Der Staat soll nach Ansicht der Wirtschaft mehr Geld ausgeben, um verflüssigtes Erdgas (LNG) als Treibstoff für Schiffe durchzusetzen. Dazu müsse vor allem die Nachfrage nach LNG steigen, heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme der Nationalen LNG Plattform und der vier maritimen Verbände der Reeder, der Werften, der Hafenbetriebe und der Schiffsmakler.

Voriger Artikel
Fielmann treibt Expansion voran: Filiale in Bozen
Nächster Artikel
Zeitdruck und mangelnde Anerkennung - Sylt-Pendler üben Kritik

Reeder, Werften, Häfen und Schiffsmakler fordern den Staat auf.

Quelle: Lex van Lieshout/Archiv

Hamburg. Sie fordern eine bessere und anders strukturierte Innovationsförderung sowie ein Förderprogramm für Investitionen in den Neu- oder Umbau von Schiffen mit LNG-Antrieb. Zudem seien einheitliche Standards und Genehmigungen für den Umgang mit LNG erforderlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3