16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Coop konzentriert sich auf Supermärkte

Verkauf von Gartencentern Coop konzentriert sich auf Supermärkte

Die Konsumgenossenschaft Coop (Kiel) will sich stärker auf die Entwicklung des Geschäfts ihrer Sky-Supermärkte „fokussieren“. Daher habe man zwei größere Sky-Center in Bad Oldesloe und in Itzehoe an Kaufland verkauft und wolle sich auch von den elf Bau- und Gartencentern trennen. Das sagte Coop-Vorstand Thorsten Tygges im Gespräch mit den Kieler Nachrichten.

Voriger Artikel
EU-Koordinator informiert zur Rolle der Fehmarnbeltquerung in Europa
Nächster Artikel
Arbeitsmarkt beflügelt die Wirtschaft

Coop will den Fokus auf die Sky-Supermärkte legen.

Quelle: Karin Jordt (Symbolfoto)

Kiel. In der vergangenen Woche war der Verkauf der Märkte bekannt geworden. Wie Tygges weiter sagte, sind in diesem Jahr keine weiteren Maßnahmen geplant. Für die elf Bau- und Gartencenter gibt es bislang noch keinen Käufer. Doch der Verkaufsprozess ist bereits angelaufen. Die Märkte, sieben davon befinden sich in Schleswig-Holstein, sollen in einem Bieterverfahren verkauft werden und in einem Paket an einen Erwerber abgegeben werden.

 Die Entwicklung im laufenden Geschäfts bezeichnete Thorsten Tygges als „sehr gut“. Die Umstellungen im Sortiment (mehr Eigenmarken, mehr Frischeartikel) würden vorangetrieben, so dass sich für die Supermärkte nun ein neues Bild abzeichne und die Verbraucher spätestens 2016 viel klarer sehen könnten, wie sich Sky in Zukunft positionieren werde. Als anhaltenden Erfolg bezeichnete Tygges auch die Coop-Vorteilskarte, mit der Mitglieder beim Einkauf zwei Prozent sparen können. Bereits im vergangenen Jahr erhöhte sich die Zahl der Mitglieder der Genossenschaft deutlich, um 6250 auf knapp 60000. Tygges kündigte zudem an, dass demnächst eine „strategische Partnerschaft“ bekannt gegeben werde. Details dazu wollte er noch nicht nennen. Seit 2008 ist Rewe ein Partner, mit dem die Coop unter anderem den Einkauf bündelt.

 Mit rund 9300 Mitarbeitern ist die 1899 gegründete Konsumgenossenschaft einer der größten Arbeitgeber in Schleswig-Holstein. Das Unternehmen erwirtschaftet 2014 einen Umsatz von rund 1,276 Milliarden Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3