15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
DB Regio übernimmt Bahnnetz West

Verkehr DB Regio übernimmt Bahnnetz West

Die Bahn-Tochter DB Regio kann die 238 Kilometer lange Strecke von Hamburg-Altona bis Westerland auf Sylt ab Dezember 2016 übernehmen. Die bisherige Betreiberin, die Nord-Ostsee-Bahn, hat nach der Deutschen Presse-Agentur ihren Widerspruch vor der Landesvergabekammer für das Bahnnetz West zurückgezogen.

Voriger Artikel
Förderbescheid an Arche Warder
Nächster Artikel
Bauausrüster Imtech soll bis Anfang November verkauft werden

Diese Strecke über den Hindenburgdamm (hier der Autozug) wird im Personennahverkehr künftig nur noch DB Regio bedienen.

Quelle: dpa

Kiel. Ein Sprecher des Verkehrsministerium bestätigte dies am Freitag auf Anfrage. Zuvor war auch ein Widerspruch des Konkurrenten Albellio gescheitert. Der Wirtschafts- und der Finanzausschuss des Landtags hatten bereits am 15. Juli grünes Licht gegeben für die Vergabeempfehlung des Verkehrsverbundes NAH.SH

Auf der Strecke pendeln Züge der Linien „RE 6 Westerland – Hamburg“ und „RB 62 Heide – Itzehoe“ und befördern täglich durchschnittlich 18000 Fahrgäste. Mit Abellio, DB Regio und NOB hatten sich drei Konzerne an dem Vergabeverfahren beteiligt.

Mit der Neuvergabe kommt es zu mehreren Verbesserungen, wie Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) kürzlich betonte. So gibt es dann „Sprinterzüge“, die 20 Minuten schneller sind als bisher: Je zwei Züge fahren künftig am Sonnabend- und am Sonntagsmorgen von Hamburg nach Westerland und nachmittags wieder zurück. Die „Sprinter“ fahren zwischen Oster- und Herbstferien. Außerdem soll es mehr Sitzplätze zu den besonders nachgefragten Fahrtzeiten geben. Und die Anschlüsse zur RB 62 Heide – Itzehoe sollen besser werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schleswig-Holstein
Foto: Weiter heftig umstritten: Die Zugstrecke über den Hindenburgdamm nach Sylt, auf der auch der Autozug verkehrt.

Der Kampf um die Bahnstrecke von Hamburg nach Sylt geht weiter. Nachdem sich der Kieler Landtag Mitte Juli für eine Vergabe des sogenannten Bahnnetzes West an die Bahn-Tochter DB Regio ausgesprochen hatte, haben die unterlegenen Anbieter Nord-Ostsee-Bahn (NOB) und Abellio einen Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer Schleswig-Holstein gestellt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3