23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Warnstreiks im Hamburger Einzelhandel mit Kundgebung

Einzelhandel Warnstreiks im Hamburger Einzelhandel mit Kundgebung

Im Tarifstreit des Hamburger Einzelhandels hat die Gewerkschaft Verdi heute rund 3500 Beschäftigte zum Warnstreik aufgerufen. Auch Mitarbeiter des Buchhandels sollen mit Arbeitsbeginn in den Ausstand treten.

Voriger Artikel
Sexy Aktien und das Ende einer Sparkasse
Nächster Artikel
Neue Lust am Gewinn

Verdi hat zum Warnstreik im Einzelhandel aufgerufen.

Quelle: Pauline Willrodt/Archiv

Hamburg. Mittags sind Kundgebungen sowie ein Demonstrationszug in der Innenstadt geplant. Verdi will in der Tarifrunde den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen, ihr Angebot von 1,5 Prozent Lohnzuwachs zu verbessern, was der Gewerkschaft zu wenig ist. Ver.di verlangt 1 Euro mehr pro Stunde sowie zwei Tage mehr Urlaub. Sie rechnet damit, dass Beschäftigte des Spielwarenanbieters Toys "R" Us und der Karstadt-Warenhäuser am Ausstand teilnehmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3