23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Prokon wird Genossenschaft

Windenergiefirma Prokon wird Genossenschaft

Die Windenergiefirma Prokon wird in eine Genossenschaft umgewandelt. Das haben die Gläubiger am Donnerstag in Hamburg entschieden, teilte der unterlegene Mitbewerber EnBW am Donnerstag in Karlsruhe mit.

Voriger Artikel
Mehr Umsatz für Windanlagen-Hersteller Senvion
Nächster Artikel
Bauernverband fordert finanzielle Hilfen

Die Windenergiefirma Prokon wird in eine Genosenschaft umgewandelt.

Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Hamburg/Karlsruhe. Neben den 75 000 Anlegern, die über Genussrechte rund 1,4 Milliarden Euro in der Firma aus Itzehoe (Schleswig-Holstein) angelegt hatten, konnten auch Banken, Lieferanten und Stromkunden ihr Votum abgeben.

Somit ist der Energieversorger EnBW unterlegen, der die Firma für rund 550 Millionen Euro übernehmen wollte. Über Prokon war 2014 wegen Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gläubiger verlieren voraussichtlich mehr als 40 Prozent ihres angelegten Geldes.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Itzehoe
Foto: Im Insolvenzverfahren über das Vermögen der Windenergie-Firma Prokon hat das Amtsgericht Itzehoe den Insolvenzplan bestätigt, den die Gläubigerversammlung am vergangenen Donnerstag befürwortet hatte.

Im Insolvenzverfahren über das Vermögen der Windenergie-Firma Prokon hat das Amtsgericht Itzehoe den Insolvenzplan bestätigt, den die Gläubigerversammlung am vergangenen Donnerstag befürwortet hatte. Das Insolvenzverfahren könne aufgehoben werden, wenn der Gerichtsbeschluss rechtskräftig und die Prokon-Genossenschaft in das Genossenschaftsregister eingetragen wird, teilte das Amtsgericht am Montag mit.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3